direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Zufluchtsorte? Eine Kurzstudie zur Unterbringungssituation von LGBTIQ* Geflüchteten in Berlin

Projektleitung

Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen / Projektbearbeitung

  • Vanessa Einbrodt, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin                      
  • Wael Mahmoud, Geflüchteter aus Syrien, Mitorganisator der „Refugee LGBTIQ* Conference“ vom 9. – 11. Juni 2017 in Brandenburg an der Havel

Förderung durch

Bundesstiftung Magnus Hirschfeld

Laufzeit

Juli 2017 - Januar 2018

Projektbeschreibung

Die besonderen Überschneidungen von Fluchterfahrungen und LGBTIQ*-Lebensweisen erzeugen für betroffene Geflüchtete spezifische Bedürfnislagen und Diskriminierungserfahrungen. Die Frage nach einer (sicheren) Unterbringung hat daher insbesondere für LGBTIQ* Geflüchtete eine zentrale Bedeutung und bedarf deswegen einer erhöhten Aufmerksamkeit. In Ergänzung des Forschungsprojektes „Handlungsfähigkeit in der bundesdeutschen Flüchtlingsunterbringung“, in dem verschiedene Arten der Unterbringung in ihren Auswirkungen auf die Bewohner*innen untersucht werden, wird daher eine Kurzstudie zur Unterbringungssituation von LGBTIQ*-Geflüchteten in Berlin durchgeführt. Die intersektional angelegte Kurzstudie wird von Vanessa Einbrodt und Wael Mahmoud umgesetzt und von der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld gefördert. Zentrale Fragestellungen der Studie sind dabei:

1)      Wie gestaltet sich aktuell die Unterbringungssituation von LGBTIQ* Geflüchteten in ihrer Vielfältigkeit?  Welche speziellen Probleme und Herausforderungen begegnen ihnen dabei als LGBTIQ*-Personen?

2)    Welche Wünsche und Bedürfnisse äußern LGBTIQ*-Geflüchtete in Bezug auf ihre Unterbringung? Was sind konkrete Verbesserungsmöglichkeiten?

3)      Welche Institutionen und Initiativen existieren in Berlin zur Betreuung und Beratung von LGBTIQ*-Geflüchteten zum Thema Unterbringung derzeit? Wie sehen die spezifischen Angebote und Strategien dieser Akteur*innen aus?

Das Forschungsvorhaben läuft von Juli 2017 bis Januar 2018.

Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich gerne an:

Dr. Judith Vey, vey@ztg.tu-berlin.de oder unter 030-31426066

Vanessa Einbrodt,

Wael Mahmoud,

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Judith Vey
Tel.: +49 (0)30 314-26066
vey(at)ztg.tu-berlin.de
Raum 4.14

Sekretariat

Zentrum Technik und Gesellschaft
Sekr. HBS 1
Hardenbergstr. 16-18
D - 10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-23665
Fax: +49 (0)30 314-26917