direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Zufluchtsorte? Eine Kurzstudie zur Unterbringungssituation von LGBTIQ* Geflüchteten in Berlin

Projektleitung

  • Dr. Judith Vey [1]

Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen / Projektbearbeitung

  • Vanessa Einbrodt, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin                      
  • Wael Mahmoud, Geflüchteter aus Syrien, Mitorganisator der „Refugee LGBTIQ* Conference [2]“ vom 9. – 11. Juni 2017 in Brandenburg an der Havel

Förderung durch

Bundesstiftung Magnus Hirschfeld

Laufzeit

Juli 2017 - Januar 2018

Projektbeschreibung

Die besonderen Überschneidungen von Fluchterfahrungen und LGBTIQ*-Lebensweisen erzeugen für betroffene Geflüchtete spezifische Bedürfnislagen und Diskriminierungserfahrungen. Die Frage nach einer (sicheren) Unterbringung hat daher insbesondere für LGBTIQ* Geflüchtete eine zentrale Bedeutung und bedarf deswegen einer erhöhten Aufmerksamkeit. In Ergänzung des Forschungsprojektes „Handlungsfähigkeit in der bundesdeutschen Flüchtlingsunterbringung [3]“, in dem verschiedene Arten der Unterbringung in ihren Auswirkungen auf die Bewohner*innen untersucht werden, wird daher eine Kurzstudie zur Unterbringungssituation von LGBTIQ*-Geflüchteten in Berlin durchgeführt. Die intersektional angelegte Kurzstudie wird von Vanessa Einbrodt und Wael Mahmoud umgesetzt und von der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld [4] gefördert. Zentrale Fragestellungen der Studie sind dabei:

1)      Wie gestaltet sich aktuell die Unterbringungssituation von LGBTIQ* Geflüchteten in ihrer Vielfältigkeit?  Welche speziellen Probleme und Herausforderungen begegnen ihnen dabei als LGBTIQ*-Personen?

2)    Welche Wünsche und Bedürfnisse äußern LGBTIQ*-Geflüchtete in Bezug auf ihre Unterbringung? Was sind konkrete Verbesserungsmöglichkeiten?

3)      Welche Institutionen und Initiativen existieren in Berlin zur Betreuung und Beratung von LGBTIQ*-Geflüchteten zum Thema Unterbringung derzeit? Wie sehen die spezifischen Angebote und Strategien dieser Akteur*innen aus?

Das Forschungsvorhaben läuft von Juli 2017 bis Januar 2018.

Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich gerne an:

Dr. Judith Vey, vey@ztg.tu-berlin.de [5] oder unter 030-31426066

Vanessa Einbrodt, vanessa.einbrodt@hu-berlin.de [6]

Wael Mahmoud, waeladnan.mahmoud@hotmail.com [7]

Kontakt

Judith Vey
Tel.: +49 (0)30 314-26066
Fax: +49 (0)30 314-12326066
Raum 3215
E-Mail-Anfrage [8]

Sekretariat

Zentrum Technik und Gesellschaft
Sekr. KAI 3-2
Kaiserin-Augusta-Allee 104
D - 10553 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-23665
Fax: +49 (0)30 314-12323665
E-Mail-Anfrage [9]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008