TU Berlin

Zentrum Technik und GesellschaftAuswertung von Ausstiegsverläufen zur Gewinnung verbesserter Ansatzpunkte für Maßnahmen in der Präventions-/Deradikalisierungsarbeit

ZTG Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

PrADera Praxisorientierte Analyse von Deradikalisierungsverläufen

Auswertung von Ausstiegsverläufen zur Gewinnung verbesserter Ansatzpunkte für Maßnahmen in der Präventions-/Deradikalisierungsarbeit

Projektleitung

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen / Projektbearbeitung

Förderung durch

Projekt im Rahmen des Nationalen Präventionsprogramms gegen islamistischen Extremismus (NPP)

Laufzeit

Oktober 2018 – Dezember 2019

Kooperationspartner

Das Vorhaben wird gemeinsam mit dem Forschungszentrum des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge sowie mit dem Bayrischen Landeskriminalamt/KomZ durchgeführt.

Projektbeschreibung

In dem Forschungsprojekt werden Ausstiegs- und Distanzierungsprozesse im Kontext des islamistischen Extremismus empirisch untersucht, um verbesserte Anhaltspunkte für Maßnahmen und Angebote in der Präventions- und Deradikalisierungs- /Distanzierungsarbeit zu gewinnen. Datengrundlage bilden Interviews mit Ausgestiegenen, wobei sowohl Fälle betrachtet werden sollen, bei denen ein Ausstieg mit als auch ohne Unterstützung durch zivilgesellschaftliche oder behördliche Beratungsstellen erfolgte.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe