direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Energiewende und mögliche Dekarbonisierungspfade in der energieintensiven Industrie

Dr. Panagiotis Stathopoulos von der TU Berlin, FG Experimentelle Strömungsmechanik 

Während die Debatte über die CO2 Emissionen und ihre Minderung in den Energie- und Verkehrsektoren ein breites Publikum erreicht hat, bleiben die Industrie und die entsprechenden Herausforderungen auf dem Weg zu ihrer Klimaneutralität zum Teil im Hintergrund. Jedoch ist der Industriesektor für 30% der Treibhausgasemissionen verantwortlich, während dieser Sektor das Rückgrat der Wirtschaft und unserer Gesellschaft ist. In dieser Vorlesung legen wir den Fokus auf die Quellen der industriellen Treibhausgasemissionen und mögliche technische Lösungen auf den Weg zur industriellen Klimaneutralität.  

Zum Vortragenden

Panagiotis Stathopoulos ist seit Juli 2020 Gruppenleiter und stellvertretender Abteilungsleiter in der Abteilung für Hochtemperaturwärmepumpen des Instituts für CO2-arme Industrieprozesse des DLR. Seine Abteilung entwickelt Wärmepumpen für Temperaturen über 150°C, speziell für die Elektrifizierung des industriellen Wärmeverbrauchs. Seine Forschungsinteressen liegen in diesem Bereich vor allem auf der Entwicklung der Wärmepumpentechnologie. Darüber hinaus arbeitet er im Bereich der vollständigen Elektrifizierung von Industrieprozessen, hin zu ihrer Umwandlung zu Stabilisierungsknoten in Energiesystemen. Bis Dezember 2021 war er Gastprofessor an der TU Berlin, wo er zahlreiche Projekte im Bereich der Wasserstoffverbrennung und innovativer Energieumwandlungsprozesse geleitet hatte.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008