direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Klima und Wasser im Wandel: Fluch und Segen gleichermaßen

Prof. Dr. Dieter Scherer, TU Berlin, FG Klimatologie

Nach einer kurzen Übersicht über die essenzielle Bedeutung von Wasser für Mensch, Gesellschaft und Natur werden Wasserressourcen einerseits und mit Wasser verbundene Naturgefahren andererseits vorgestellt. Darauf aufbauend wird gezeigt, wie wenig wir bis heute über Niederschlag und Verdunstung wissen und welche Unsicherheiten der globale Klimawandel für regionale und lokale Wasserressourcen sowie wasserbezogene Naturrisiken mit sich bringt. Danach wird anhand von Beispielen illustriert, welche Beiträge Forschung und Entwicklung zum Wasserkreislauf für den Klimaschutz einerseits sowie die Anpassung an die nicht mehr vollständig vermeidbaren Folgen des Klimawandels andererseits leisten können und müssen. 

 

Zum Vortragenden

Herr Prof. Dieter Scherer hat Physik studiert und in Meterologie promoviert. Er ist seit 2003 der Leiter des Fachgebiets Klimatologie der TU Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Themen Stadt- und Regionalklima, Geländeklima, Hochgebirge, Arktis, Gletscher, Wasserkreislauf, Hitzewellen und Naturrisiken.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe