TU Berlin

Zentrum Technik und GesellschaftSüßbauer, Elisabeth, Dr.

ZTG Logo

Page Content

to Navigation

Dr. Elisabeth Süßbauer

Lupe

Elisabeth Süßbauer received her M.A. in Sociology, Political Science and Romance Studies from the University of Münster and Salamanca, Spain, focusing on environmental and organisational sociology. From 2008 to 2010, she worked with the Wuppertal Institute for Climate, Environment, Energy in the Sustainable Production and Consumption research group. From 2010 to 2013, she gained a doctoral scholarship by the Helmholtz Society and has been a PhD student at the Helmholtz Centre for Environmental Research (UFZ) in the department of Urban and Environmental Sociology. In her PhD thesis, she uncovered sense making processes by urban planners as a means of "translating" climate change scenarios into local contexts.

Elisabeth Süßbauer has been a research associate at the ZTG since May 2015. Since 2017 she is co-leader of the Sustainability research area at ZTG. Since May 2019 she is head of the junior research group "PuR - Precycling as a means of resource efficiency. Systemic solutions for packaging prevention". Since 2020, she is a lecturer at the Institute of Vocational Education and Work Studies at TU Berlin.

Research interests:

  • Transformation of Organisations and Cities towards Sustainable Development
  • Sustainable Practices of Consumption and Production
  • Participative Innovation Processes
  • Inter- and transdisciplinary methodologies for sustainability research
  • Qualitative methods mixed methods of empirical social research
       
Academic Career
Duration
Activity
since 2019
Head of the junior research group "PuR - Precycling as a means of resource efficiency. Systemic solutions for packaging prevention"
since 2017 
Co-direction of the Cross Sectional Research Area "Sustainability"
since 2015
Research Associate at the Centre for Technology and Society (ZTG)
2014
PhD in Political Science from the Universtity of Kassel, School of Architecture, Urban Planning and Landscape Architecture
2010-2013      

PhD scholarship from the Helmholtz Association of German Research Centres; PhD student at the Helmholtz Centre for Environmental Research (UFZ), Departmenent of Urban and Environmental Sociology
2008-2010      

Research Assistant at the Wuppertal Institute for Climate, Environment and Energy, Sustainable Consumption and Production Research Group
2002-2008       
Master's programme in Sociology (major), Political Science and Romance Studies (minors)
Research Projects
Duration
Topic
since May 2019
"PuR - Precycling as a means of resource efficiency. Systemic solutions for packaging prevention"
May 2018 - February 2019
Innovationsforum Mittelstand „bio & regional goes digital – Nachhaltigkeit und Transparenz mittels digitaler Dienstleistungen"
April 2018 - March 2020
Interventions towards Sustainable Consumption – A cross-cultural comparison between Germany and Brazil
2015-2018       
Research Associate in the IMKoN - project on integrating employees in sustainability innovation processes www.imkon.de
Publications
Articles
Year
Topic
2020
Süßbauer, E.; Wilts, H.; Otto, S. J.; Schinkel, J.; Wenzel, K.; Caspers, J.; Dehning, R.; Jürgens, S. (2020): Ausweg aus dem Einweg? Auswirkungen der Coronakrise auf das Verpackungsabfallaufkommen in Deutschland. Müll und Abfall, Vol. 51, S. 498-503.
2019
Schäfer, M.; Süßbauer, E. (2019): Top down oder partizipativ? Unternehmensstrategien zur Gestaltung nachhaltiger Arbeitsplätze. Ökologisches Wirtschaften, 4/2019, S. 30-36.
2019
Süßbauer, E.; Maas-Deipenbrock, R. M.; Friedrich, S.; Kreß-Ludwig, M.; Langen, N.; Muster, V. (2019): From expertise to experiences: the underestimated role of employees in transforming the economy towards sustainability. GAIA – Ecological Perspectives for Science and Society, 28/S1, S. 210-217.
2019
Buhl, A.; Schmidt-Keilich, M.; Muster, V.; Blazejewski, S.; Schrader, U.; Harrach, C.; Schäfer, M.; Süßbauer, E. (2019): Design thinking for sustainability: Why and how Design Thinking can foster sustainability-oriented innovation development. Journal of Cleaner Production, 231, S. 1248-1257.
2019
Süßbauer, E.; Schäfer, M. (2019): Corporate strategies for greening the workplace: findings from sustainability-oriented companies in Germany. Journal of Cleaner Production, 226, S. 564-577.
2018
Jaeger-Erben, M.; Nagy, E.; Schäfer, M.; Süßbauer, E.; Zscheischler, J. (2018): Von der Programmatik zur Praxis – Plädoyer für eine Grounded Theory transformationsorientierter Forschung. GAIA – Ecological Perspectives for Science and Society, 27(1), S. 117-121.
2018
Süßbauer, E.; Schäfer, M. (2018): Greening the workplace: conceptualising workplaces as settings for enabling sustainable consumption. International Journal of Innovation and Sustainable Development, 12(3), S. 327-349.
2016
Muster, V; Schrader, U.; Blazejewski, S.; Schäfer, M.; Buhl, A.; Harrach, C.; Schmidt-Keilich, M.; Süßbauer, E. (2016): Integration von Mitarbeitern als Konsumenten in Nachhaltig-keitsinnovationsprozesse. Erprobung eines neuen Forschungsansatzes im Rahmen eines BMBF-Verbundprojekts. UmweltWirtschaftsForum (uwf), 24(4), S. 417-421.
2013
Lehmann, P.; Brenck, M.; Gebhardt, O.; Schaller, S.; Süßbauer, E. (2013): Barriers and opportunities for urban adaptation planning: analytical framework and evidence from cities in Latin America and Germany. Mitigation and Adaptation Strategies for Global Change, 20(1), S. 75-97.
Books
Year
Topic
2016
Süßbauer, E. (2016): Klimawandel als widerspenstiges Problem. Eine soziologische Analyse von Anpassungsstrategien in der Stadtplanung. Wiesbaden: Springer VS.
rezensiert in: Reusswig, F. und A. Engels (2018): Klimawandel in der soziologischen Diskussion. Soziologische Revue, 41(1), S. 33-48.
Book Section
Year
Topic
2020
Süßbauer, E.; Wenzel, K.; Müller, A. (2020): Die Beziehung zum Behälter. Soziale Aspekte der Mehrwegnutzung. In: Kröger, M.; Pape, J.; Wittwer, A. (Hrsg.): Einfach weglassen? Ein wissenschaftliches Lesebuch zur Reduktion von Plastikverpackungen im Lebensmittelhandel. München: oekom Verlag, S. 157-176.
2019
Süßbauer, E.; Buhl, A.; Muster, V. (2019): Die Alltagsdimension der Innovation. Organisationale Bedingungen für das Aufgreifen von Konsumerfahrungen Beschäftigter. In: G. Becke (Hrsg.): Gute Arbeit und ökologische Innovationen – Perspektiven nachhaltiger Arbeit in Unternehmen und Wertschöpfungsketten. München: Oekom Verlag, S. 119-140.
2014
Süßbauer, E. (2014): Anpassung oder Transformation der Stadt? Zum Umgang der Stadtplanung mit den Folgen des Klimawandels aus sozialkonstruktivistischer Perspektive. In: Hahne, U. (Hrsg.): Transformation der Gesellschaft für eine resiliente Stadt- und Regionalentwicklung. Ansatzpunkte und Handlungsperspektiven für die regionale Arena. Dortmund: Dorothea Rohn, S. 87-112.
2011
Kristof, K.; Süßbauer, E. (2011): Handlungsoptionen zur Steigerung der Ressourceneffizienz im Konsumalltag. In: P. Hennicke; K. Kristof; T. Götz (Hrsg.): Aus weniger mehr machen. Strategien für eine nachhaltige Ressourcenpolitik in Deutschland. München: Oekom Verlag, S. 181-192.
Reports and Working Papers
Jahr
Thema
2020
Süßbauer, E.; Wenzel, K.; Müller, A. (2020): Lebensmittelverpackungen im Alltag und was sich durch Corona ändert. Ausgewählte Ergebnisse einer qualitativen Studie mit Berliner Verbraucher*innen im Mai 2020. Arbeitspapier der Nachwuchsgruppe PuR, PuR Texte Nr. 1/2020.
2020
Süßbauer, E.; Böhm, U.; Dehning, R.; Rau, H.; Schäfer, M. (2020): How COVID-19 changed everyday life in Germany – insights from interviews in Berlin and Munich. Blog-Beitrag auf der Website der Forschungsgruppe „Everyday Life in a Pandemic. An International Comparative Sociological Study“.
2017
Abraham, M.; Arndt, W.-H.; Campos, R.; Fathejalali, A.; Jamerson, G.; Keppler, D.; Rohde, F.; Schröder, C.; Süßbauer, E.; Wendorf, G. (2017): Smart City: Zur Bedeutung des aktuellen Diskurses für die Arbeit am Zentrum Technik und Gesellschaft. ZTG Discussion Paper Nr. 37/2017.
2012
Lehmann, P.; Brenck, M.; Gebhardt, O.; Schaller, S.; Süßbauer, E. (2012): Understanding Barriers and Opportunities for Adaptation Planning in Cities. UFZ Discussion Paper Nr. 19/2012.
2012
Schwarz, N.; Großmann, K.; Höhnke, C.; Süßbauer, E. (2012): Modelling residential mobility in a shrinking medium-sized town. Model concept and first empirical results for Delitzsch, Germany. In: R. Seppelt et al. (Hrsg.): Managing Resources of a Limited Planet: Pathways and Visions under Uncertainty. Proceedings of the Sixth Biennial Meeting of the International Environmental Modelling and Software Society – iEMSs. Leipzig, S. 2566-2572.
2011
Scholl, G.; Bietz, S.; Kristof, K.; Otto, S.; Reisch, L.; Rubik, F.; Süßbauer, E. (2011): Konsumenten- und kundennahe Ansätze zur Ressourceneffizienzsteigerung. Zusammenfassung der Ergebnisse des Arbeitspakets 12 des Projekts „Materialeffizienz und Ressourcenschonung“ (MaRess). Ressourceneffizienzpaper 12.7. Wuppertal.
2010
Scholl, G.; Schulz, L.; Süßbauer, E.; Otto, S. (2010): Nutzen statt Besitzen – Perspektiven für ressourceneffizienten Konsum durch innovative Dienstleistungen. Paper zu Arbeitspaket 12 des Projekts „Materialeffizienz und Ressourcenschonung" (MaRess). Ressourceneffizienzpaper 12.4. Wuppertal.
2010
Süßbauer, E.; Helfert, M.; Lange, F. (2010): Open Innovation in strategischen Allianzen für nachhaltige Entwicklung. Tagungsband der ersten BMBF-Förderschwerpunkttagung „Innovationsstrategien jenseits traditionellen Managements“, 8./9.10.2009, Berlin.
2010
Lemken, T.; Schmitt, M.; Süßbauer, E. (2010): Innovationen in nachhaltigkeitsorientierten Bildungsallianzen. In: T. Lemken et al. (Hrsg.): Strategische Allianzen für nachhaltige Entwicklung. Innovationen in Unternehmen durch Kooperationen mit NPOs, S. 40-48.
2009
Kristof, K.; Süßbauer, E. (2009): Handlungsoptionen zur Steigerung der Ressourceneffizienz im Konsumalltag. Paper zu Arbeitspaket 12 des Projekts „Materialeffizienz und Ressourcenschonung“ (MaRess). Ressourceneffizienzpaper 12.2. Wuppertal.
2009
Böhler, S.; Jansen, U.; Schäfer-Sparenberg, C.; Hillebrand, P.; Koska, T.; Süßbauer, E. (2009): Mobilitätskonzepte zur Sicherung der Daseinsvorsorge in nachfrageschwachen Räumen. Evaluationsreport. Online-Publikation des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung. Nr. 10/2009, hrsg. vom BMVBS und BBSR.
2008
Süßbauer, E.; Schmitt, M.; Lemken, T. (2008): Strukturmerkmale und theoretische Verortung von Bildungsallianzen. Arbeitspapier 1.5 des Projektes „Strategische Allianzen für nachhaltige Entwicklung – Innovationen in Unternehmen durch Kooperation mit Non-Profit-Unternehmen“ (StratAll), Wuppertal.
2008
Süßbauer, E. (2008): Die Darstellung von CCS in den deutschen Printmedien. In: C. Cremer et al. (Hrsg.): Sozioökonomische Begleitforschung zur gesellschaftlichen Akzeptanz von Carbon Capture and Storage (CCS) auf nationaler und internationaler Ebene. Endbericht, Wuppertal, S. 113-120.
Lectures
Year
Topic
2021
Süßbauer, E. (2021): Mehrweg im Alltag: Einsichten und Ergebnisse der Sozialforschung. Impuls-Vortrag beim Dialog des Abfallvermeidungsprogramms „Unverpackte“ Zukunft: Welche Weichen müssen Unternehmen und Politik heute für Verbraucher/-innen stellen?“, BMU/UBA, virtuell, 15.03.2021. (invited)
2021
Süßbauer, E.; Wilts, H. et al. (2021): Zirkularität im Wandel. Verpackungsvermeidung in der Circular Society. Session auf dem Circular Society Forum der TU Berlin, Hans Sauer Stiftung und des Social Design Labs, virtuell, 22.02.-25.02.2021.
2020
Süßbauer, E. (2020): Lebensmittelverpackungen im Alltag und was sich durch Corona ändert. Ausgewählte Ergebnisse einer qualitativen Studie mit Berliner Verbraucher*innen im Mai 2020. Vortrag auf der Online Mini-Konferenz „Corona und Nachhaltigkeit“ des Centre for Development and Environment der Universität Bern, 29.10.2020.
2019
Süßbauer, E. (2019): Wegwerfkonsum – was will der Verbraucher? Vortrag auf der Fachtagung der Hanns-Seidel-Stiftung „Innovation statt Müll. Trends in der Kreislaufwirtschaft zur Vermeidung von Plastik und Abfall“, München, 30.09.2019. (invited)
2019
Süßbauer, E. (2019): Precycling as a means of resource efficiency. Systemic solutions for packaging of prevention. Posterpräsentation auf der 19. Konferenz des European Roundtable on Sustainable Consumption and Production (ERSCP): “Circular Europe for Sustainability: Design, Production and Consumption”, Barcelona, 15.-18.10.2019.
2018
Süßbauer, E. (2018): Grüne Arbeitsplatzgestaltung als Ansatzpunkt zur ganzheitlichen Verbindung von guter Arbeit und Öko-Innovationen. Organisationale Bedingungen in acht deutschen Unternehmen. Vortrag beim Expert_innenworkshop des Projektes NaGut – Nachhaltig Gut Arbeiten, Bremen, 13./14.09.2018. (invited)
2018
Süßbauer, E.; Schäfer, M. (2018): Understanding spillover effects across settings – exploring the interlinkages between sustainable consumption at work and at home. Vortrag auf der Third International Conference of the Sustainable Consumption Research and Action Initiative (SCORAI), Copenhagen Business School, Kopenhagen, 27.-30.06.2018.
2017
Süßbauer, E. (2017): Sustainable Consumption of Employees: Reconstructing Everyday Practices in Different Settings. Vortrag an der School of Geography and Archaeology, National University of Ireland, Galway, 21.09.2017.
2017
Süßbauer, E.; Schäfer, M. (2017): Intervening in Dynamic Systems of Practices: How to Change Consumption Routines of Employees? Vortrag auf der Nordic Environmental Social Science (NESS) Conference „HopefulNESS“, University of Tampere, Finnland, 06.-08.06.2017.
2016
Süßbauer, E.; Schäfer, M. (2016): Workplaces as Enabling Structures for Sustainable Consumption Practices? Vortrag auf dem 3. Forum of Sociology der International Sociological Association (ISA): “The Futures We Want: Global Sociology and the Struggles for a Better World”, Wien, 10.-14.07.2016.
2015
Süßbauer, E. (2015): Klimawandel als widerspenstiges Problem. Eine soziologische Analyse von Anpassungsstrategien in der Stadtplanung. Vortrag bei der Arbeitsgruppe „Stadt- und Regionalforschung“ am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Leipzig, 15.12.2015.
Interviews & TV reports
Year
Topic
2020
Interview für den Tagesspiegel, „Obst und Gemüse von der Zange. Verpackungsmüll vermeiden statt recyceln – auch in Zeiten von Corona“, www.static.tu.berlin/fileadmin/www/10000000/Tagesspiegelbeilage/TU-Sonderbeilage_im_Tagesspiegel_29112020.pdf, Journalistin: Patricia Pätzold, 29.11.2020.
2020
Interview mit Deutschlandfunk Nova, „Ideen für nachhaltige Verpackungen im Versandhandel“, www.deutschlandfunknova.de/beitrag/online-shopping-nachhaltige-verpackungen-fuer-den-versandhandel, Journalistin: Magdalena Bienert, 17.03.2020 und 26.11.2020.
Persönliches Portrait in der Reihe „Köpfe der Zukunft“ des BMBF (FONA) als Nachwuchswissenschaftlerin zum Thema Precycling.
www.fona.de/de/aktuelles/koepfe-der-zukunft/Precycling-vor-Recycling-schuetzt-Ressourcen.php

To top

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe