direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Allgemein

Studentische/r Mitarbeiter/in im Projekt SiQua (40 Stunden /Monat) gesucht

Mittwoch, 12. September 2018

Das Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft mit 40 Monatsstunden ohne Unterrichtsaufgaben für das Forschungsprojekt SiQua (Sicherheitsanalysen und –vernetzung für Stadtquartiere im Wandel, Laufzeit bis 06/2021). Das Teilvorhaben des ZTG untersucht Praktiken der Sicherheitsproduktion und Vernetzungsstrukturen in ausgewählten Berliner Stadträumen, um auf dieser Basis Bedingungsfaktoren erfolgreicher kooperativer Sicherheitsproduktion im Kontext von Konflikten um Zuwanderung und Migration herauszuarbeiten.

Besetzung zum frühestmöglichen Zeitpunkt; befristet bis 31.01.2020

Ausschreibungskennziffer:SH-SiQua

Bewerbungsfrist: 24.09.2018

Aufgaben:

Mitarbeit in einem interdisziplinären Verbundprojekt zum Thema „Praktiken und Modelle vernetzter Sicherheitsproduktion im Kontext von Konflikten um Zuwanderung und Migration“:

  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Interviews
  • Vorbereitung und Protokollierung von Workshops
  • Codierung von Datenmaterial (Interviewtranskripte mit MaxQDA)
  • Grafische Aufbereitung von Ergebnissen (Excel, Powerpoint, etc.)
  • Recherche und Zusammenfassung von Literatur
  • Betreuung einer Webplattform (Contentmanagement)

 Anforderungen:

  • Studium der Soziologie oder einer vergleichbaren Sozialwissenschaft
  • Erfahrung mit der Codierung von Interviews
  • Erfahrung und Interesse an sozialwissenschaftlicher Sicherheitsforschung
  • Bereitschaft zu Offenheit und Neutralität gegenüber unterschiedlichen Sicherheitsakteuren
  • Organisationstalent
  • Sicherheit im Umgang mit MS Office (insb. Excel, Word, Powerpoint)
  • Erfahrung in der Betreuung von Webseiten

Ihre digitale Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen per E-Mail an Herrn Dr. Robert Pelzer und Herrn Michael Hahne (pelzer@ztg.tu-berlin.de; hahne@ztg.tu-berlin.de).

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie nur Kopien ein.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenbeschreibung.


Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe