direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Milena Sunnus, M.A.

war 2008 – 2010 am ZTG tätig.

 

Milena Sunnus ist Kulturwissenschaftlerin, hat zwei Kinder und arbeitet seit Juni 2009 am ZTG im Projekt Genderace.


Ausbildung
Zeitraum
Qualifikation
1990-1997


Studium der Kulturwissenschaften und Skandinavistik an der J.W. Goethe Universität Frankfurt/Main, an der Freien Universität Berlin und in Lund/ Schweden. Studienabschluss im Mai 1997 an der J.W. Goethe Universität Frankfurt: Magister Artium
2008
Weiterbildung Deutsch als Fremdsprache, Goethe-Institut München


Berufliche Erfahrungen
Zeitraum
Tätigkeit
2008


Studie zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf im Auftrag von Wert.Arbeit GmbH, Gesellschaft für Arbeit, Chancengleichheit und Innovation, Berlin
2007
Freie Mitarbeiterin beim Sozialpartnerschaftlichen Koordinierungsbüro zur Begleitung der Berliner Strukturfondsstrategien (KBS Berlin), Tätigkeitsschwerpunkt Integration/ Migration
2005
Mitarbeit an der Machbarkeitsstudie Gender-Index - eine Landkarte für Deutschland im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung. Vgl. ab 2008: www.gender-index.de
2002-2004
Organisation der bundesweiten ReferentInnenvermittlung für Attac Deutschland, Association pour une Taxation des Transaction financiéres pour l'Aideaux Citoyens
2003
Sekretärin bei Mannheimer Swartling, schwedische Rechtsanwälte, Berlin
1999-2002
Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Öffentlichkeit und Gleichstellungspolitik im Regierungsprozess der Europäischen Union, Universität Bremen, Jean Monnet Centre for European Integration Studies
1997-1999
Redaktionsmitglied Anthropological Journal on European Cultures
1998
Mitarbeiterin im local organising committee 5th. Biennial European Association of Social Anthropologists Conference in Frankfurt/Main
1997-1998
Wissenschaftliche Hilfskraft, Dekanat des Fachbereichs Klassische Philologie der Universität Frankfurt/Main


Publikationen
Titel
2004: Swedish Euroscepticism: Democracy, Sovereignty and Welfare. In: Harmsen, Robert and Menno Spiering (eds.): Euroscepticism. Party Politics, National Identity and European Integration. Volume 20 (2004), European Studies, An Interdisciplinary Series in European Culture, History and Politics. Rodopi, Amsterdam, New York: p. 193-205


2003: EC Challenges to the Pioneer in Gender Equality: The Case of Sweden. In: Liebert, Ulrike (ed.): Gendering Europeanisation. Peter Lang, Brussels: p. 223-253
2003 (mit Stefanie Sifft): Euroskeptizismus und Wohlfahrtsprotektionismus in Dänemark und Schweden. In: Klein, Ansgar u.a. (Hg.): Bürgerschaft, Öffentlichkeit und Demokratie in Europa. Leske + Budrich, Opladen: S. 273-292
2001: Buchrezension: Andere Völker, andere Erziehung. Eine pädagogische Weltreise, von Erich Renner, Wuppertal. In: Deutsches Pfarrerblatt 11/2001, S. 617
1998: Öland - Lebenswelt und Konstruktion kultureller Identität auf einer schwedischen Ostseeinsel. Notizen 61, Schriftenreihe des Instituts für Kulturanthropologie der Universität Frankfurt/M.
1998: Feldforschung und kulturelle Praxis. In: Anthropos 93, 4/6, Internationale Zeitschrift für Völker- und Sprachenkunde, Sankt Augustin, S. 582-584
1998: Die Insel als gesellschaftliche Nische. Fragmente einer Begegnung mit schwedischen Künstlerinnen und Künstlern. In: Groffmann, Anne Claire et al. (Hg.): Kulturanthropologinnen im Dialog. Festschrift für Ina-Maria Greverus. Königstein, Helmer Verlag, S. 166-177
1997: Reflecting Cultural Practice. The Challenge of Field Work. Bericht vom Internationalen Symposium zum Thema Feldforschung. In: Uni-Report der Universität Frankfurt/M., Jahrgang 30, Nr. 8, S. 6
1997: Wissenschaft und Öffentlichkeit. In: Anthropolitan, Jahrgang 5, S. 22-24


Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe