direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Parichehr Scharifi

Lupe

Seit 2010 arbeite ich als Verkehrspsychologin und Psychotherapeutin in Deutschland. Ich habe mein Studium der klinischen Psychologie 1995 im Iran abgeschlossen und nach sechs Jahren als Forscher an der University of Social Welfare and Rehabilitation Sciences und beim Gesundheitsministerium auf dem Gebiet der Rehabilitation und Prävention von psychischen Erkrankungen mit dem Schwerpunkt Drogenabhängigkeit  gearbeitet. In Deutschland setze ich mein Studium in der Fachrichtung; Gesundheits- und Klinischen Psychologie an der Universität Leipzig im Jahr 2001 fort. Nach Beendigung meines Studiums im Jahr 2006 habe ich meine Weiterbildung in Psychotherapie (Verhaltenstherapie) mit den Schwerpunkten Schematherapie und ACT in Leipzig in in Berlin fortgeführt. Während meiner Weiterbildung habe ich die Ausbildung „Verkehrspsychologie“ in der Berliner Dekra Akademie absolviert  und als Verkehrspsychologin in verschiedenen Städten Deutschlands für die Dekra Akademie gearbeitet. Im Jahr 2011 habe Ich das Buch:  „Verkehrspychologie im automobilen Straßenverkehr“ vom Deutschen ins Persische übersetzt und zum ersten Nationalen Kongress für Verkehrssicherheit im Iran veröffentlicht. Nach der Einführung und Veröffentlichung dieses Buches im Iran hatte ich in Zusammenarbeit mit Unicef ​​Iran einige Workshops für die University of Social Welfare and Rehabilitation Sciences gegeben und im Jahr 2013 eine Delegation vom Iran in Deutschland in Zusammenhang zur Verkehrspsychologie begleitet.

Meine Dissertation habe ich 2018 über „empirischer Ressourcenanalyse in verkehrspsychologischen Interventionen“ geschrieben.

Derzeit bin ich Gastwissenschaftler an der Technischen Universität Berlin (ZTG). Ich schreibe und leite Projekte in Iran und Afrika mit freundlicher Zusammenarbeit mit der „TPI; Traffic Psychology International“,  „Deutschen Verkehrssicherheitswacht“ und „Institut für Bildungsmaßnahmen Hamburg- IFS“.
  

Akademischer Werdegang
Zeitraum
Art der Tätigkeit
2014-2017 
Doktorand Fachgebiet Gesundheit und Verkehrspsychologie, Universität Leipzig
2010-2011 
Fachweiterbildung Verkehrspsychologie, Dekra Academie Berlin
2008-2015
Fachweiterbildung Pschotherapie (Verhaltenstherapie, Schematherapy und ACT) in Leipzig, Berlin und Universität Bern
2006-2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiterin Universität Leipzig, Fakultät der Klinischen Psychologie
2006
Diplomabschluss - Psychologie (Dipl.-Psych.)
2002-2006
Studium Klinische und Gesundheitspsychologie, Universität Leipzig
1990-1995
Studium Klinische Psychologie, Azad University Rudehen, Iran
1988
Abitur (Naturwissenschaften)
Berufliche Tätigkeiten
Zeitraum
Thema
seit 2018
Gastwissenschaftlerin am Zentrum Technik und gesellschaft (ZTG), Technische Universität Berlin
seit 2016
Part-time Therapist in Hearth-Hospital, Berlin
seit 2015
Psychotherapeutin (Private Praxis)
seit 2011
Anerkannte Kursleiterin der § 70-Kursen für Alkohol- und für Drogenauffällige Kraftfahrer, &36 FeV, sowie Punkteabbau Seminare
2010-2018
Verkehrspsychologie - Dekra Academie Berlin
2011-2016
Psychologische Beraterin – Interkulturelles Frauenzentrum Berlin
2009-2013
Psychologin und Psychotherapeutin in verschiedenen Krankenhäuser in Leipzig, Kassel und Berlin

Nach oben

Wissenschaftliche Aktivitäten
Zeitraum
Thema
2018
Gast-Dozent  „The Role of Traffic Psychologist for a safe mobility“ in Universität Kaunas, Lithauen (Erasmus+)
seit 2016
Annerkante Trainerin für die Therapiemethode “Acceptance and commitment Therapy",  in Berlin und Brandenburg
seit 2015
Veröffentlichung verschiedener Artikel und wissenschaftliche Berichte über Ressourcen im Rahmen verkehrspsychologischer Intervention - Studie am §70 FeV-Kurs
2013
Koordinatorin für wissenschaftliches Programm  (Verkehrspsychologie in Deutschland), Iranische Delegation in Kooperation mit UNICEF-Iran
2013
Gast-Dozent, University of applied science Coburg, Institute für interkulturelle Psychologie und soziale Arbeit
2011
Übersetzung des Buchs  Verkehrspychologie im automobilen Straßenverkehr ” in die persische Sprache
Mitgliedschaften und Funktionen
I.A.A.P. - International Association of Applied Psychology
TPI - Traffic Psychology International- traffic-psychology-international.eu
ICTCT - International Co-operation on Theories and Concepts in Traffic Safety - www.ictct.org
ICADTS- The International Council on Alcohol, Drugs and Traffic Safety www.icadtsinternational.com
Iranian Doctors and Therapists Association Berlin
Persian Chapter of ACBS Association
Publikationen
Jahr
Thema
2017
Scharifi, P., Liemandt, T., Kollbach, B. & Reschke, K. (2017). Ergebnisse der Empirischen Ressourcenanalyse in verkehrspsychologischen Interventionen (am Beispiel IFT-Kurs, DEKRA Akademie GmbH) – Eine Pilotstudie. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 63, 2, 88-92.
2016
Scharifi, P., Liemandt, T. Reschke, K & Kollbach B. (2016). Empirische Ressourcenanalyse in verkehrspsychologischen Interventionen (am Beispiel IFT-Kurs, DEKRA Akademie GmbH) eine Pilotstudie. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 62, 3, S. 89-91.
2011
Scharifi, P. (2011). Translation of the Book “Verkehrspsychologie im automobilen Straßenverkehr, Konrad Reschke u.a. 2008“ www.civilica.com/PdfExport-TRAFFICSAFETY01_086=نگاهی-به-روانشناسی-ترافیک-در-آلمان.pdf

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Parichehr Scharifi
Tel.: +49 (0)30 314-29877
Scharifi(at)ztg.tu-berlin.de
Raum 5.03

Sekretariat

Zentrum Technik und Gesellschaft
Sekr. HBS 1
Hardenbergstr. 16-18
D - 10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-23665
Fax: +49 (0)30 314-26917