direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. Simon Teune

Lupe

Simon Teune (Dr. phil., FU Berlin) beschäftigt sich als Soziologe in erster Linie mit sozialen Bewegungen und Protesten. Dabei interessieren ihn insbesondere die kulturelle und politische Rahmung von kollektivem Handeln. Proteste finden nicht im luftleeren Raum statt, sondern sie sind als kulturelle Praxis eingeschrieben in umfassende und beständige Bedeutungsnetze. Gleichzeitig wird das, was Protest ist und wo seine Grenzen sein sollen, täglich neu ausgehandelt. Dass die Wissenschaft dabei nicht außen vor steht, sondern einen Beitrag leistet, muss im Austausch mit Expert_innen aus verschiedenen Praxisfeldern diskutiert und gesellschaftlich verantwortliche Forschung auf diesem Weg weiterentwickelt werden. Teune hat vor seiner Tätigkeit am Zentrum Technik und Gesellschaft am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gearbeitet und im Geist der public sociology das Institut für Protest- und Bewegungsforschung mitbegründet, das 90 in dem Feld Forschende zusammenbringt. Simon Teune ist Ko-Leiter des Bereichs „Soziale Bewegungen, Technik, Konflikte“.

Forschungsschwerpunkte:

  • Proteste und soziale Bewegungen
  • Zivilgesellschaft
  • Medien
  • visuelle Soziologie

   

Akademischer Werdegang
Zeitraum
Art der Tätigkeit
seit 2015    
Ko-Leiter des Bereichs „Soziale Bewegungen, Technik, Konflikte“
2014 - 2015
Wissenschaftlich-administrativer Koordinator der Bemühungen um ein Institut für Protest- und Bewegungsforschung, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und Technische Universität Berlin
2013               
Gast am Zentrum Technik und Gesellschaft
2013
Freier Mitarbeiter der Universität Siegen,
Lehrstuhl Mediengeschichte / Visuelle Kultur
2013
Promotion zum Dr. phil. an der Freien Universität Berlin (Thema der Dissertation: Corridors of Action. Protest Rationalities and the Channeling of Anti-Summit Repertoires, Betreuer: Dieter Rucht)
2009 - 2013
Stipendiat am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (mit einem Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung)
2008
Elternzeit
2005 – 2007
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsgruppe Zivilgesellschaft, Citizenship und politische Mobilisierung am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
2004           
Diplom in Soziologie an der Freien Universität Berlin (Thema der Diplomarbeit: Kommunikationsguerilla. Ursprung und Theorie einer subversiven Protesttaktik)
1997 – 2004
Studium der Soziologie an der Philipps-Universität Marburg und an der Freien Universität Berlin, Nebenfächer Philosophie und Psychologie

Nach oben

Forschungsprojekte
Thema
Mapping #NoG20
Dokumentation und Analyse der Gewaltdynamik im Kontext der Proteste gegen den G20-Gipfel in Hamburg.
Bilder der Empörung
Amateurpraktiken der Visualisierung von Protest.
Kooperationsprojekt des Lehrstuhls Mediengeschichte/visuelle Kultur an der Universität Siegen mit dem Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin

Ermutigt oder Entmutigt? Kontextbedingungen für lokales Engagement gegen die extreme Rechte
Demonstrationsbefragungen zu Stuttgart 21, Montagsmahnwachen, Pegida, Stop TTIP/CETA
Dokumentation und Analyse von Protestereignissen in der Bundesrepublik (Prodat)
Analyse der Berichterstattung zu den G8-Protesten von Heiligendamm
Democracy in Europe and the Mobilization of Society (Demos) | Projektseite

Nach oben

Publikationen
Jahr
Publikation
2018
Malthaner, Stefan; Teune, Simon; Ullrich, Peter et al (2018): Eskalation. Dynamiken der Gewalt im Kontext der G20-Proteste in Hamburg 2017. Forschungsbericht, Berlin/Hamburg. Online verfügbar
2016
Teune, Simon (2016): The Public Sphere. In: Protest Cultures. A Companion, herausgegeben von Kathrin Fahlenbrach, Martin Klimke, und Joachim Scharloth, S. 275–83. New York & Oxford: Berghahn Books.
2016
Teune, Simon (2016). Zwischen Hetze und Hilfe. Die Einwanderung von Geflüchteten als zivilgesellschaftliches Konfliktfeld. In: Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit. Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis 1 (1), S. 48–58.
2015
Teune, Simon (2015): Verstärkt, verdammt und verstanden. Über den öffentlichen Umgang mit Pegida. In: Journal für politische Bildung, Nr. 4, S. 8–15.
2015
Rucht, Dieter; Teune, Simon (2015). Die Marke Pegida. In: Neue Gesellschaft | Frankfurter Hefte, Nr. 4, S. 14–16.
2014
Mattoni, Alice und Simon Teune (2014): Visions of Protests. A Media-Historic Perspective on Images in Social Movements. Sociological Compass 8 (6), S. 876-887.
2014
Teune, Simon (2014): The Limits of Transnational Attention. Rise and Fall in the European Social Forums’ Media Resonance. In: Fahlenbrach, K., E. Sivertsen und R. Werenskjold (Hrsg.): Media and Revolt. Strategies and Performances from the 1960s to the Present. Oxford und New York: Berghahn Books, S. 300-316.
2013
Teune, Simon (2013): Imagining Heiligendamm. Visual Struggles and the G8 Summit 2007. In: B. Cammaerts / A. Mattoni / P.M. McCurdy (Hrsg.), Mediation and Protest Movements. Bristol und Wilmington: Intellect, S. 203–226.
2013
Doerr, Nicole, Alice Mattoni und Simon Teune (Hrsg.) (2013): Advances in the Visual Analysis of Social Movements (Research in Social Movements, Conflict and Change, vol. 35). Bingley: Emerald.
2013
Haug, Christoph, Dieter Rucht und Simon Teune (2013): A Comparative Methodology to Study Democracy and Power in Face-to-Face Meetings. In: della Porta, D. und D. Rucht (Hrsg.): Meeting Democracy. Power and Deliberation in Global Justice Movements. Cambridge: Cambridge University Press.
2012
Hutter, Swen und Simon Teune (2012): Politik auf der Straße. Deutschlands Protestprofil im Wandel. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 25-26/2012, S. 9-17. Online verfügbar
2012
Dörr, Nicole und Simon Teune (2012): The Imagery of Power Facing the Power of Imagery. Towards a Visual Analysis of Social Movements. In: Fahlenbrach, K./Klimke, M./Scharloth, J./Wong, L. (Hrsg.): The ‘Establishment’ Responds. Power, Politics and Protest since 1945, New York/London: Palgrave.
2011
Teune, Simon (2011): Communicating Dissent. Diversity of Expression in the Protest Against the G8 Summit in Heiligendamm. In: Kouki, H./Romanos, E. (Hrsg.): Protest beyond Borders. Contentious Politics in Europe since 1945, Oxford und New York: Berghahn Books, S. 86-102.
2010
Teune, Simon (Hg.) (2010): The Transnational Condition. Protest in an Entangled Europe, Oxford und New York: Berghahn Books.
2009
Rucht, Dieter und Simon Teune (2009): Forms of Action of Global Justice Movement Groups: Do Conceptions and Practices of Democracy Matter? In: della Porta, D. (Hrsg.): Democracy in Social Movements. Basingstoke: Palgrave.
2009
Mosca, Lorenzo/Dieter Rucht und Simon Teune unter Mitarbeit von Sara Lopez Martin (2009): Communicating the European Social Forum. In della Porta, D. (Hrsg.): Another Europe: Conceptions and Practices of Democracy in the European Social Forums, London: Routledge, S. 46-64.
2008
Borstel, Dierk und Simon Teune (Hrsg.): Rechtsradikale Zivilgesellschaft? Neonazis besetzen das Ehrenamt, Themenheft des Forschungsjournals Neue Soziale Bewegungen (4/2008). Online verfügbar
2008
Teune, Simon (2008): “Gibt es so etwas überhaupt noch?” – Zur Forschung über soziale Bewegungen und Protest, Politische Vierteljahresschrift 49(3), S. 528-547.
2008
Rucht, Dieter und Simon Teune (Hrsg.) (2008): Nur Clowns und Chaoten? Die G8-Proteste in Heiligendamm im Spiegel der Massenmedien, Frankfurt und New York: Campus.
2008
Haug, Christoph und Simon Teune (2008): Identifying Deliberation in Social Movement Assemblies: Challenges of Comparative Participant Observation, Journal of Public Deliberation 4 (1), Article 8. Online verfügbar
2007
Teune, Simon (2007): Humour as a Guerrilla Tactic. The West German Student Movement’s Mockery of the Establishment. In: ‘t Hart, M./Bos, D. (Hrsg.): Humour and Social Protest. Supplement International Review of Social History 14, S. 115-132.
2007
Rucht, Dieter, Simon Teune und Mundo Yang (2007): Global Justice Movements in Germany. In: della Porta, D. (Hrsg.): The Global Justice Movement: A Crossnational and Transnational Perspective. Boulder: Paradigm Press, S. 157-83.
2007
Haug, Christoph/Simon Teune und Mundo Yang (2007): Kommunale Politik von unten zwischen Protest und Kooperation. In: Schwalb, L./Walk, H. (Hrsg.): Bürgerschaftliches Engagement und Local Governance. Wiesbaden: VS Verlag, S. 206-27.
2003
Blickhan, Michael und Simon Teune (2003): “Die Lust am Ausnahmezustand” – Der 1. Mai im Spiegel der Medien. In: Rucht, D. (Hrsg.): Berlin, 1. Mai 2002. Politische Demonstrationsrituale. Opladen: Leske + Budrich, S. 185-220
Mitgliedschaften
Deutsche Vereinigung für politische Wissenschaften (Sprecher des Arbeitskreises soziale Bewegungen)
Verein für Protest- und Bewegungsforschung (Mitglied des Vorstandes)
ecpr standing group “Participation and Mobilization
DFG-Nachwuchsnetzwerk ”Neue Perspektiven auf soziale Bewegungen und Protest
Marie Curie Workshop Series “European Protest Movements” (2006-2009)
Council for European Studies at Columbia University, European Social Movements Research Network

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Simon Teune
Tel.: +49 (0)30 314-26009
teune(at)ztg.tu-berlin.de
Raum 4.15

Sekretariat

Zentrum Technik und Gesellschaft
Sekr. HBS 1
Hardenbergstr. 16-18
D - 10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-23665
Fax: +49 (0)30 314-26917