TU Berlin

Zentrum Technik und GesellschaftVey, Judith, Dr.

ZTG Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Dr. Judith Vey

Lupe

Dr. Judith Vey ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZTG und Projektleiterin des Forschungsprojekts zu Flüchtlingsunterbringung in Deutschland. Ihre Forschungsinteressen sind soziale Bewegungen, Protest und widerständige Praxen, poststrukturalistische und gesellschaftskritische Theorien sowie Flucht und Asyl in Deutschland.

Forschungsinteressen:

    • Diskurs- und Hegemonietheorien, kritische Theorie
    • Protest, soziale Bewegungen und widerständige Praxen
    • Poststrukturalistische Perspektiven auf soziale Bewegunge
    • Asyl in Deutschland
    • Willkommensinitiativen und Selbstorganisierung von Geflüchteten
    • Flüchtlingsfeindliche Proteste

 

 

Akademischer Werdegang
Zeitraum
Art der Tätigkeit
Seit 09/2016
Projektleiterin des Thyssen-geförderten Forschungsprojekts Zwischen Verwaltungsobjekt und handlungsfähigem Subjekt. Raumkonstituierung, Subjektivierungsprozesse und Handlungsfähigkeit in der bundesdeutschen Flüchtlingsunterbringung" am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin
07/2014-02/2015
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin, Bereich „Soziale Bewegungen, Technik, Konflikte”, Anschubfinanzierung zur Erstellung eines Drittmittelantrags
04/2014-08/2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Georg-August-Universität Göttingen, wissenschaftliche Begleitung der Bioenergie-Region Ludwigsfelde
2014-2015
Lehrbeauftragte an der Alice Salamon Hochschule für Soziale Arbeit Berlin, Seminar „Networking“ im Rahmen des Masters „Intercultural Conflict Management“ (8 SWS, Englisch, jeweils SoSe)
2013
Promotion zur Dr. phil. (Soziologie), Goethe-Universität Frankfurt. Titel der Dissertation: Gegen-hegemoniale Perspektiven. Eine hegemonietheoretische Analyse linker Krisenproteste in Deutschland (ausgezeichnet mit dem Wissenschaftspreises der Rosa-Luxemburg-Stiftung  Sachsen;Betreuer: Prof. Dr. Alex Demirovic, Prof. Dr. Ulrich Brand)
11/2012-04/2014
Gastwissenschaftlerin am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin, Bereich „Soziale Bewegungen, Technik, Konflikte”
2009-2011
Lehrbeauftragte am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin
Seit 2009
Freiberufliche Multiplikatorin der mehrtägigen Fortbildungs- und Seminarreihe „Promovieren leicht(er) gemacht“, u.a. Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Humboldt Graduate School (HGS) Berlin und Rosa-Luxemburg-Stiftung
05/2009-06/2009
Forschungsaufenthalt in New York City, USA
10/2008-09/2012
Mitglied des Promotionskollegs „Demokratie und Kapitalismus“ und Stipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit der Universität Siegen
11/2008-11/2009
Fulbright-Stipendium für Forschungsaufenthalt in den USA (bewilligt, aber nicht angetreten)
07/2007
Diplom in Soziologie, Freie Universität Berlin
08/2004-02/2005
Studium der Sozial- und Politikwissenschaften, Universität Lund, Schweden (Erasmus-Stipendium)
04/2002-07/2007
Studium der Soziologie, Freie Universität Berlin. Beifächer: Politikwissenschaft und Psychologie

Nach oben

Forschungsprojekte
Zeitraum
Thema
November 2017 – Januar 2018
Stadträumliche Kurzstudie zu Partizipationsmöglichkeiten von Geflüchteten und Menschen mit Migrationsgeschichte/People of Color im Bezirk Pankow
Juli 2017 - Januar 2018
Zufluchtsorte? Eine Kurzstudie zur Unterbringungssituation von LGBTIQ* Geflüchteten in Berlin
seit 09/2016
Projektleiterin des Thyssen-geförderten Forschungsprojekts „Handlungsfähigkeit in der bundesdeutschen Flüchtlingsunterbringung“
11/2015-12/2015
Proteste gegen Flüchtlingsunterkünfte: Entstehungs- und Eskalationsbedingungen. Zum Stand der Forschung und Einschätzungen zentraler beteiligter Akteure in ausgewählten Regionen (Expertise Deutsches Jugendinstitut)
03/2015-05/2015
Willkommensinitiativen in Brandenburg. Eine Bedarfsanalyse zu bürgerschaftlichem Engagement für Flüchtlinge (Kurzstudie im Auftrag des Aktionsbündnisses Brandenburg)
07/2014-01/2015
Flüchtlingsunterbringung in Deutschland (Vorstudie, interne Anschubfinanzierung TU Berlin)
10/2013-01/2014
Soziale Bewegungen als Lern- und Sozialisationsorte von Jugendlichen (Expertise Deutsches Jugendinstitut)
05/2013-08/2013
Erstellung eines Drittmittelantrags für ein Promotionskolleg zu europäischen Protesten in der Krise (TU Berlin)
10/2008-07/2013
Krisenproteste in Deutschland aus hegemonietheoretischer Perspektive (Dissertationsprojekt, Goethe-Universität Frankfurt)
11/2006-04/2007
Das handlungsfähige Subjekt – ein moderner Mythos?      Subjektkonzeptionen von Klaus Holzkamp, Pierre Bourdieu und Chantal Mouffe (Diplom-Arbeit, Freie Universität Berlin)

Nach oben

Publikationen 
Jahr
Thema
2018
Vey, Judith (2018): Wie „Gesellschaft von unten“ denken? Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung sozialer Bewegungstheorien auf Transformationsprozesse „von unten“. In: Matthias Grundmann (Hg.): Gesellschaft von unten!? Studien zur Formierung zivilgesellschaftlicher Graswurzelinitiativen. Weinheim Basel: Beltz Juventa, 42-56.
2018
Vey, Judith (2018): Leben im Tempohome. Qualitiative Studie zur Unterbringungssituation von Flüchtenden in temporären Gemeinschaftsunterkünften in Berlin. ZTG Discussion Paper 40/2018
2018
Vey, Judith (2018): Zwischen Empowerment, Lückenbüßerei und neoliberaler Aktivierung des Selbst. Ehrenamtliches Engagement und Regelversorgung in der bundesdeutschen Flüchtlingsversorgung. In: Sabrina Zajak/Ines Gottschalk (Hg.): Flüchtlingshilfe als neues Engagementfeld. Chancen und Herausforderungen des Engagements für Geflüchtete, Baden-Baden, Nomos Verlag, S. 77-98.
2017
Sauer, Madeleine; Vey, Judith (2017): Herausforderungen in der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit. Zum Verhältnis von Geflüchteten und Unterstützungsgruppen. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen 30/3, S. 67-77. Abstract
2017
Hagemann, Ingmar; Leinius, Johanna; Vey, Judith (2017): Poststrukturalistische Perspektiven auf soziale Bewegungen: Plädoyer für eine notwendige Blickverschiebung. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen 30/4, S. 6-20. Online abrufbar
2017
Vey, Judith (2017): Wie „Gesellschaft von unten“ denken? Konstituierungsprozesse zivilgesellschaftlicher Akteur_innen in postmodernen Zeiten. In: Stephan Lessenich (Hg.): Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016. Online abrufbar
2017
Sauer, Madeleine; Vey, Judith (2017): Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe: Zum Verhältnis von Willkommensinitiativen, staatlicher Regelversorung und Geflüchteten in Brandenburg. In: Stephan Lessenich (Hg.): Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016. Online abrufbar
2016
Vey, Judith (mit Madeleine Sauer, Expertise im Auftrag des DJI, unveröffentlichtes Manuskript): Proteste gegen Flüchtlingsunterkünfte: Entstehungs- und Eskalationsbedingungen. Zum Stand der Forschung und Einschätzungen zentraler beteiligter Akteure in ausgewählten Regionen. Halle (Saale): DJI.
2016
Sauer, Madeleine; Vey, Judith (2016): Ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit in Brandenburg. Kurzstudie im Auftrag des Aktionsbündnisses Brandenburg. Online abrufbar
2016
Vey, Judith (2016): Crisis protests in Germany, Occupy Wall Street, and Mietshäuser Syndikat: Antinomies of current Marxist- and anarchist-inspired movements and their convergence. In: Capital & Class 40/1, S. 59-74. Online abrufbar
2015
Vey, Judith (2015): Gegen-hegemoniale Perspektiven. Analyse linker Krisenproteste in Deutschland 2009/2010. Hamburg: VSA-Verlag.
Online abrufbar
2014
Vey, Judith (Laura Sasse, Franziska Scholl und Heike Walk), (2014): Ein Kampf gegen Windmühlen? Die Flüchtlingsbewegung zwischen Residenzpflicht, Protestcamp und RechtspopulistInnen. Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 27/1, S. 104-107.
2011
Vey, Judith (2011): Freizeitprotest oder Beschäftigungstherapie? Hegemonietheoretische Überlegungen zu linken Krisenprotesten in Deutschland in den Jahren 2009 und 2010. In Marcus Hawel (Hrsg.): Work in progress. Work on progress. Berlin, S. 464-473.
2011
Vey, Judith; Alidusti, Kyrosch (2011): Einleitung. (Wie) das Innere des Käfigs mitgestalten oder den Käfig einreißen? In Promotionskolleg Demokratie und Kapitalismus (Hrsg.): Perspektiven der Demokratie. Gesellschaftspolitische Interventionen im Spannungsverhältnis zwischen Demokratisierung und kapitalistischen Strukturen. Konferenzband. Siegen, S. 5-12.
2011
Vey, Judith (mit dem Promotionskolleg „Demokratie und Kapitalismus“, Hrsg.), (2011): Perspektiven der Demokratie. Gesellschaftspolitische Interventionen im Spannungsverhältnis zwischen Demokratisierung und kapitalistischen Strukturen. Konferenzband. Siegen. Online abrufbar

Nach oben

Mitgliedschaften und Funktionen
Zeitraum
Tätigkeit
seit 2015
Sprecherin des Arbeitskreises „Poststrukturalistische Perspektiven auf soziale Bewegungen“
2012-2015
Sprecherin des AK Soziale Bewegungen der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)
seit 2013
Vorstandsvorsitzende des Alumni-Vereins der Rosa-Luxemburg-Stiftung „ROSAlumni e.V.
seit 2013
Mitglied des Vereins für Protest- und Bewegungsforschung
seit 2012
Gründungsmitglied des Vereins „Kollektiv kritischer Wissenschaftlerinnen”
seit 2010
Mitglied des Netzwerks „Diskurs- und Hegemonietheorien“ 
seit 2009
Mitglied der Assoziation für kritische Gesellschaftsforschung (AkG)

Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe