direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fakultät III Prozesswissenschaften

Newsletter Fakultät III

Der Newsletter erscheint jeden zweiten Monat:

TUB Newsletter Fakultät III - Nr. 18 - August 2016 (PDF, 2,9 MB)

Newsletter kompakt - Personalia

Berufung in die Deutsche Lebensmittelbuch-Kommission für Prof. Dr. Stephan Drusch und erneute Berufung in das Gremium auf weitere fünf Jahre für Prof. Dr. Lothar W. Kroh

Prof. Dr. Stephan Drusch vom Fachgebiet Lebensmitteltechnologie und -materialwissenschaften ist zum 01.07.2016 als Mitglied in die Deutsche Lebensmittelbuch-Kommission und in deren Präsidium berufen worden. Auch Prof. Dr. Lothar W. Kroh vom Fachgebiet Lebensmittelchemie und Analytik ist erneut auf weitere fünf Jahre in das unabhängige Expertengremium berufen worden.

Prof. Dr.-Ing. Frank-Jürgen Methner vom Fachgebiet Brauwesen neuer Vorsitzender der Mitteleuropäischen Brautechnischen Analysenkommission (MEBAK) e. V.

Lupe

Am 08.04.2016 wurde Prof. Dr.-Ing. Frank-Jürgen Methner im Rahmen der 87. Mitgliederversammlung der Mitteleuropäischen Brautechnischen Analysenkommission (MEBAK) e. V. in Wolnzach (Sitz der HVG Hopfenverwertungsgenossenschaft e. G.) für die kommenden zwei Jahre zum neuen Vorsitzenden gewählt.

13. FEMS JUNIOR EUROMAT Tagung in Lausanne - Bester Vortrag in der Kategorie Energie, Verkehr und Umwelt von Stipendiatin am Fachgebiet Keramische Werkstoffe

Der Vortrag von Hiba Bensalah auf der 13. FEMS JUNIOR EUROMAT Tagung (10.-14.07.2016) an der „Ecole Polytechnique de Lausanne“ in der Schweiz mit dem Thema „The use of natural phosphate and its derivative hydroxyapatite in the removal of dyes and heavy metals“ wurde als bester Vortrag in der Kategorie Energie, Verkehr und Umwelt ausgezeichnet.

Dr. Ing. Ulla Simon vom Fachgebiet Keramische Werkstoffe ist in das ProFil-Programm aufgenommen worden

Dr.-Ing. Ulla Simon, Arbeitsgruppenleiterin am Fachgebiet Keramische Werkstoffe, ist für den 12. Durchgang des ProFiL-Programms der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität Berlin aufgenommen worden. Das Programm setzt sich für die Professionalisierung von Frauen in Forschung und Lehre auf dem Weg zur Professur ein.

Preise in der Lebensmittelchemie 2016

Lupe

6. Lebensmittelanalytik-Preis: Caroline Bertheau: „Nachweis von fruchtfremdem Pektin in Ananassaft und Passionsfruchtnektaren mittels Cavity-Ring-Down-Spektroskopie“ und Teodor Tchipilov: „NMR-Untersuchungen zur Struktur, Dynamik und Wechselwirkung des Thrombinbindenden Aptameren“

Förderpreis BioToxikologie von Lebensmittelinhaltsstoffen: Wiebke Alker: „Heterozyklischen Intermediate der Maillard-Reaktion als Modulatoren kupferinduzierter Effekte in kultivierten humanen Kolonkarzinomzellen“

Newsletter kompakt - Forschung

BMBF-Förderung für HOC-Versuchsanlage am Fachgebiet Medizinische Biotechnologie

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert von 2016 bis 2020 innerhalb des Programms „Alternativmethoden zum Tierversuch“ das Projekt „Entwicklung und Tauglichkeitstest einer automatisierten „Human-on-a-chip“- Pilotversuchsanlage als zukünftiger Ersatz für Tierversuchsanlagen“ mit über 3,7 Mio. Euro. Das Projekt wird am Fachgebiet Medizinische Biotechnologie unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. rer. nat. Roland Lauster koordiniert. 

BMWi-Förderung für das Verbundprojekt „ERCAA Fl./Fl. Abscheider“ am Fachgebiet Verfahrenstechnik

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert von 2016 bis 2018 im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms das Verbundprojekt „Energie- und Ressourceneinsparung durch innovative und CFD-basierte Auslegung von Flüssig/Flüssig Schwerkraft - Abscheidern“ am Fachgebiet Verfahrenstechnik (Prof. Dr.-Ing. Matthias Kraume). Neben externen Verbundpartnern aus dem Wirtschaftsbereich, u.a. Bayer Technology Services GmbH, sind die TU Kaiserslautern (Prof. Dr. H.J. Bart) und die Universität Lüttich (Belgien) (Prof. A. Pfennig) beteiligt.

BMBF-Förderung für das Verbundprojekt „AdsFilt“ am Fachgebiet Wasserreinhaltung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert von 2016 bis 2019 das Verbundprojekt „Entfernung anorganischer Wasserschadstoffe durch neuartige Hybridprozesse mit Adsorption und Filtration“ am Fachgebiet Wasserreinhaltung (Prof. Dr.-Ing. Martin Jekel). Das Verbundprojekt wird zusammen mit dem Technion – Israel Institute of Technology realisiert.

Verlängerung des DFG SFB 1029 TP B06 am Fachgebiet Mess- und Regelungstechnik

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft verlängert den Sonderforschungsbereich 1029 „TurbIn - Signifikante Wirkungsgradsteigerung durch gezielte, interagierende Verbrennungs- und Strömungsinstationaritäten in Gasturbinen“ bis 2020. Sprecher des SFB ist Prof. Dr.-Ing. habil. Rudibert King vom Fachgebiet Mess- und Regelungstechnik. Neben der TU Berlin sind die Freie Universität Berlin, die RWTH Aachen und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt Berlin beteiligt.

Newsletter kompakt - Verschiedenes

Modellierungs- Simulations- und Optimierungsumgebung „MOSAIC“ des Fachgebiets „Dynamik und Betrieb technischer Anlagen“ wächst weiter auf über 1000 Nutzer/innen

Lupe

Am 21.07.2016 wurde der 1000. MOSAIC-Account an eine norwegische Austauschstudentin von der strategischen Partneruniversität „Norwegian University of Science and Technology“ in Trondheim vergeben. Workshops zur Modellierung, Simulation und Optimierung mit MOSAIC wurden bereits in China, Brasilien, Kolumbien und Polen durchgeführt. Anfang Juli 2016 fand erneut ein Workshop in Kolumbien statt. Ein weiterer ist noch für dieses Jahr in Mexiko-City geplant.

Gender Pro Mint Projekt „Ökobilanz-Konzepte unter Gender-Aspekten“ im Masterstudiengang Technischer Umweltschutz

Am 4. Projekttag des Studienprogramms GENDER PRO MINT (GPM) am 07.07.2016 im Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG) der TU Berlin präsentierten Studierende ihre Studien- und Abschlussprojekte. Isabel Echterhoff (Masterstudiengang Technischer Umweltschutz) setzt sich in diesem Rahmen mit „Ökobilanz-Konzepten unter Gender-Aspekten“ auseinander.

Großer Erfolg des Instituts für Energietechnik bei der diesjährigen ECOS Konferenz

Das Institut für Energietechnik repräsentiert durch die Fachgebiete “Exergiebasierte Methoden für kältetechnische Systeme”, „Energietechnik und Umweltschutz” und „Energieverfahrenstechnik, Umwandlungstechniken regenerativer Energien“ verbuchte großen Erfolg bei der internationalen Tagung ECOS 2016 - Conference on Efficiency, Cost, Optimisation, Simulation and Environmental Impact of Energy Systems (19. - 23.06.2016, Portorož, Slovenien).

Fakultät III bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2016

Am 11.06.2016 fand die Lange Nacht der Wissenschaften 2016 statt. Die TU Berlin gehörte auch in diesem Jahr zu einer der besucherstärksten Universitäten in Berlin. Die Fakultät III hat sich mit vielen Ausstellungen, Demonstrationen und (Mitmach-)Experimenten beteiligt, u.a. die Institute für Prozess- und Verfahrenstechnik, Energietechnik sowie Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelchemie.

BASF Werkbesichtigung im Rahmen der Lehrveranstaltung „Prozess- und Anlagentechnik (PAT)“

Am 27.06.2016 hat Prof. Dr. Michael Schwarze vom Fachgebiet Anlagen- und Sicherheitstechnik mit seinen Studierenden die BASF Schwarzheide GmbH besucht. Der Lausitzer Produktionsstandort des weltweit führenden Chemie-Unternehmens zählt nach Ludwigshafen zu den größten europäischen Standorten innerhalb der BASF-Gruppe. Zur Produktpalette gehören Polyurethane, Technische Kunststoffe, Pflanzenschutzmittel, Veredlungschemikalien, Lacke und Schaumstoffe.

6. Absolventenfeier TRiiiUMPH 2016

Lupe

Am 01.07.2016 fand die Absolventenverabschiedung der Fakultät III im Lichthof im Hauptgebäude der TU Berlin statt. Insgesamt haben sich dieses Jahr ca. 90 Absolvent/innen angemeldet, was einen neuen Rekord darstellt. Die Organisation der Feier übernimmt alljährlich die studentische Studienfachberatung der Fakultät III und Sonja Hemmerling aus dem Fakultäts-Service-Center.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Fakultätsbroschüre

Meldungen für den Newsletter an

Stefanie Schüler
030 314 23882
Hauptgebäude
Raum H 8163