direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Alternativen für edles Metall

Donnerstag, der 29. Januar 2015

Bild
Der japanische Wissenschaftler Shigeyoshi Inoue lebt bereits seit sieben Jahren in Deutschland

Prof. Dr. Shigeyoshi Inoue, bereits mehrfach ausgezeichneter Chemiker der TU Berlin, erhält einen Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC), der mit rund 1,5 Millionen Euro dotiert ist. 3279 Anträge waren in Brüssel eingegangen, 328 europäische Forscherinnen und Forscher sind nun erfolgreich, rund zehn Prozent. Shigeyoshi Inoue sucht nach Wegen, bestimmte Eigenschaften des häufigen Silizium für den Bau von Katalysatoren nutzbar zu machen, um teure und seltene Metalle in Pharmazie und Ölindustrie zu ersetzen. mehr zu: Alternativen für edles Metall